Firmenhistorie

Wagner Maschinen & Apparatebau GmbH

1990

Herauslösung des Ratiomittelbaus des ehem. Beleuchtungsglaskombinates im „Management by out“ durch Herrn Klaus-Dieter Wagner. Übernahme von 10 Mitarbeitern.

1991

Kauf aller Geschäftsanteile von der Treuhandgesellschaft und Gründung der Wagner Maschinen- und Apparatebau GmbH durch den alleinigen Gesellschafter Klaus-Dieter Wagner.

1994

Übernahme der Werkzeugausgabe mit angeschlossener Werkzeugschleiferei/Schlosserei der damaligen DWA Görlitz, Erhöhung der Mitarbeiterzahl auf 22.
Beginn einer heute noch währenden Partnerschaft mit einem der größten Hersteller von Schienenfahrzeugen.

1997

Erste Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001.
Beginn der Zusammenarbeit als regionaler Zulieferer mit einem der größten Hersteller von Industriedampfturbinen.

2006

Kauf des Firmengebäudes einer ehemaligen Leuchtenbau GmbH auf dem Nachbargrundstück. Verlagerung der Schweißerei/Schlosserei in die dazugehörige Produktionshalle, Raumgewinn für den Ausbau der Teilefertigung/Zerspanung im Stammhaus.
Übernahme der Geschäftsführung durch Herrn Markus Wagner, dem Sohn des Firmengründers.

2008

Umstrukturierung des Bereiches Technologie und Arbeitsvorbereitung.
Erweiterung des Maschinenparks um moderne CNC- Fräsmaschinen und zyklengesteuerte Drehmaschinen.

2010

Aufbau eine Materiallagers zur schnellen Verfügbarkeit von Spezialwerkstoffen für den Turbinenbau.

2015

Erweiterung der Drehkapazität um einen CNC-Drehautomaten und im Zuge dessen die Übernahme eines Sortimentes an Dreh- und Frästeilen eines Kunden des Schienenfahrzeugbaus.
Aufbau des Bereiches Logistik Schienenfahrzeugbau.

2017

Schweißzulassung für relevante Baugruppen eines Herstellers von Industriedampfturbinen und Übernahme dieser Baugruppen in Komplettfertigung.
Erweiterung des Teilespektrums für den gleichen Kunden.

2021

30 Jahre Firma Wagner:
Etablierung als Zulieferer für Dreh- und Frästeile für die Großindustrie, Einzelteile und Kleinserien, Vorrichtungsbau, Baugruppenfertigung und diverse Dienstleistungen.
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015.

Qualität

nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 3834-4 zertifiziert

Im Jahr 1997 führten wir in unserer Firma ein Qualitätsmanagementsystem ein.
Für geregelte Abläufe im eigenen Haus aber auch zur Veranschaulichung gegenüber unseren Kunden
erstellten wir ein QM- Handbuch und dazugehörige Verfahrensanweisungen.

Moderne Werkzeuge und regelmäßig geprüfte Messmittel sind für uns Voraussetzung für eine hochwertige Produktion.
Unsere Produkte werden vom Materialeingang bis zur Versandfreigabe mehrfach kontrolliert.

Als Ausgangswerkstoffe kaufen wir fast ausnahmslos Materialen mit Werkszeugnis ein.
Wir gewährleisten eine Rückverfolgbarkeit unserer Produkte in allen Prozessschritten.

Unser oberstes Ziel ist es,
qualitativ hochwertige Bauteile zu einem wettbewerbsfähigem Preis anbieten zu können.

Unser Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 3834-4 zertifiziert.

Unsere Zertifikate

zum Download

Zertifikat
ISO 9001:2015

Download (213,6 KiB)

Wagner
Maschinen- und Apparatebau GmbH

Bestätigung über die
Einführung eines
Qualitätsmanagementsystems

Zertifikat
DIN EN ISO 3834-4

Download (175,7 KiB)

Wagner
Maschinen- und Apparatebau GmbH

Bestätigung über die
Erfüllung Schweißtechnischer Qualitätsanforderungen

Offene Stellenangebote

Wagner Maschinen & Apparatebau GmbH

Wir sind immer auf der Suche

... nach engagierten und gut ausgebildeten Zerspanungsfacharbeitern und freuen uns auf Ihre Initiativbewerbung.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte

  • in schriftlicher Form an:
    Wagner MAB GmbH
    Herrn Wagner persönlich
    Am Schützenhaus 5
    02826 Görlitz

  • oder per E-Mail an:
    bewerbung@wagner-mab.de
Wagner Maschinen & Apparatebau GmbH - Bewerbung | Zulieferer für Dreh- und Frästeile, Konstruktion, Stahlbau, Vorrichtungsbau